Kochen mit Spaß
für Kinder zwischen 9 und 13 Jahren

Sich bewusst und gesund zu ernähren will gelernt sein. Kinder können an zwei Samstagen lernen, wie man mit regionalen Produkten und Resten ein leckeres und preiswertes Essen zubereiten kann, warum regionale Produkte besser sind als Lebensmittel, die um die halbe Welt geliefert werden und wie man achtsam mit Lebensmitteln umgeht. Am letzten Termin, am 10.12.2016 sind die Eltern zum Essen eingeladen
Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtuch, Spüllappen und Behältnisse für Kostproben

Zeiten 2 Termine, 03.12.2016, 10.12.2016
Samstag, 10:00 - 13:00 Uhr
Samstag, 10:00 - 14:00 Uhr
Anzahl 2 Termin(e)

Leitung Verena Jäger

Nummer Er9003
Ort Gartentorschule, Gartenstraße 20, 72764 Reutlingen, Raum: E08, Küche, EG

« vhs Reutlingen



Wegessen statt Wegwerfen!


>> 

„ Regional und saisonal kochen - schon als Kind damit anfangen“


Jede Bürgerin, jeder Bürger schmeißt im Jahr 82 Kilo Nahrungsmittel in den Müll. Nahrungsmittel, die in den meisten Fällen durchaus noch ess- und genießbar sind.

Wir wissen, dass wir schon die Kinder für einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln gewinnen müssen. Dies auf eine schmackhafte und einladende Weise zu tun, ist dabei unser besonderes Anliegen. Ein Kinderkochkurs soll dies ermöglichen.
Wegessen statt Wegwerfen! war das Motto der Veranstaltung von Kunst & Feinkost in Zusammenarbeit mit dem Reutlinger General Anzeiger am 19. Juli 2014 auf dem Marktplatz. 30 Miniköche haben unter Anleitung vom Kochprofi Olaf Schopf, Chef des Restaurants Karlshöhe in Betzingen und Wolfgang Kohla, dem Chef der Kaiserhalle, das verarbeitet, was die Marktbeschicker an Restbeständen für das Projekt zurück gelassen haben. Das Ergebnis war ein äußerst schmackhafter und ansehnlicher Eintopf! Mit Genuss und viel Lob wurde dieser von den vorbeibummelnden Stadtbesuchern gegessen. Manche sind auch extra für diesen Event auf den Marktplatz gekommen.
Alt und Jung waren sehr angetan von der Qualität und dem Geschmack des Eintopfs und bereit, eine Spende dafür zu entrichten. Diese Spenden, plus weiterer, die von uns auf dem neigschmeckt. Markt gesammelt werden konnten, sind bestimmt für einen Kinderkochkurs an der Reutlinger Volkshochschule.
Dankenswerterweise hat die Volksbank Reutlingen sich ebenfalls bereit erklärt, Einnahmen aus dem Getränkeverkauf an ihrem Infostand auf dem neigschmeckt. Markt als Spende für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen.
Damit wird es jetzt möglich, einen Kochkurs für 10 Kinder zwischen 9 und 13 Jahren in der Lehrküche der Volkshochschule Reutlingen einzurichten. Kinder können in diesem Kurs lernen, mit den Resten umzugehen, die regionalen Produkte zu schmackhaften Gerichten zu verarbeiten, um so preisgünstige, jahreszeitliche Gerichte auf den Teller zu bringen.
Eine Dozentin wird die Kinder fachkundig an drei Vormittagen im Dezember 6.12./13.12./20.12.) anleiten. Als krönenden Abschluss des Kurses werden dann die Eltern der Kinder zur Verkostung eingeladen.
Damit diese Aktion nicht ein einmaliges Ereignis bleibt, werden die Veranstalterinnen des neigschmeckt. Marktes auch bei ihren kommenden Aktionen für das Projekt werben, damit es in der Adventszeit 2015 wieder Kindern ermöglicht werden kann, den Reiz des selber Kochens kennen zu lernen.
..und vielleicht stellt die Volksbank bei Ihrem Infostand auf dem neigschmeckt. Markt auch wieder eine Spendenkasse auf…
www.kunstundfeinkost.de post(AT)kunstundfeinkost.de Gabriele Janz und Karin Zäh
Frau Starke /VHS pstarke(AT)vhsrt.de Telefon 336170


Am Samstag, 19. Juli 2014 ab 16.00 Uhr auf dem Marktplatz


40 Miniköche kochen unter Anleitung vom Kochprofi Olaf Schopf, Chef des Restaurants Karlshöhe in Betzingen und Wolfgang Kohla, dem Chef der Kaiserhalle, einen schmackhaften Eintopf aus dem was die Marktbeschicker nicht verkaufen konnten und ihnen zurücklassen.


« Restaurant Karlshöhe Reutlingen, Olaf Schopf
« Kaiserhalle Reutlingen, Wolfgang Kohla

Die Reutlinger und Reutlingerinnen sind herzlich eingeladen, sich von den Miniköchen den sicherlich sehr wohlschmeckenden Eintopf servieren zu lassen - in kompostierbarem Geschirr, das von der Papiergroßhandlung Packma gestiftet wurde.

Iris Goldack von der Marketing Abteilung des Reutlinger General-Anzeigers - unserem Medienpartner seit Beginn - übernimmt die Moderation und erklärt den Sinn der hinter der Aktion steckt.

Auch wenn das Essen kostenfrei ist für die Bevölkerung, werden dennoch Spendenboxen aufgestellt. Mit den gespendeten Geldern wollen die Veranstalter/innen es der Volkshochschule ermöglichen im nächsten Programm einen Kinder-Kochkurs anzubieten. Und damit niemand ausgeschlossen wird aufgrund von wirtschaftlichen Verhältnissen, kann der für die kleinen Teilnehmer dann kostenfrei sein.

so sah es aus, als die Miniköche auf dem Marktplatz Gemüse geschippelt haben.....und dann daraus ein sehr leckerer Eintopf geworden ist, der bis auf den letzten Rest aufgegessen wurde

Kontakt  |  Impressum